logo_waldkindergarten_HDH
menu button-close

Ein Tag im Waldkindergarten Ugental e.V.

7:30 Uhr -8:30 Uhr

Drei Frühgruppenkinder dürfen mit unserem „Landwirt Benjamin“ und unserem FÖJler auf den Talhof um so richtig bei der Bauernhofarbeit dabei zu sein. Ob Kälbchen versorgen oder Bullen füttern, Schroten oder den Melkstand inspizieren...die Kinder sind überall dabei. Auch auf dem Feld mit dem Traktor.
Die anderen Kinder gehen zum Waldwagen um unseren Bollerwagen für den Tag zu packen oder um miteinander zu basteln oder zu spielen. Auf 8:30 Uhr geht’s dann wieder zum Bringplatz.

8:30 Uhr – 8:45 Uhr

Die späteren Gruppenkinder werden am Abholplatz begrüßt; gemeinsam gehen wir zu unserem ersten Haltepunkt um dort zu besprechen, an welchen der vielen Plätze im Ugental wir an dem Tag gehen.

9:00 Uhr – ca 9:45 Uhr

Morgenkreis mit verschiedenen Themen und Angeboten, orientiert an den Jahreszeiten und den Bedürfnissen der Kinder.
Manchmal auch Geburtstagsmorgenkreis mit einem besonderen Tag für alle Kinder. Z.B. Werkzeugtag, Pferdetag, Spielzeugtag oder Dinotag... Für seinen Geburtstag darf das Kind sich einen besonderen Tag wünschen und alle anderen Kinder bringen ein Dino, Werkzeug oder ein Pferdchen, passend zum Wunsch, mit.

9:45 Uhr

Frühstück
Meist vespern wir gemeinsam alle zusammen auf einer Decke. Ob lustige Erzählungen oder kleine philosophische Überlegungen über unsere Nahrungsmittel; Gemeinsam erforschen und erfahren wir viel über unsere Lebensgrundlage. Dabei können wir oft den Bauern beobachten...oder die Kühe, die neben uns auf der Weide grasen.

Im Anschluss

Freispiel
Das Freispiel ist unsere pädagogisch wichtigste Zeit am Tag. Hier können wir individuell mit einzelnen Kindern oder in der Gruppe, mit den Vorschülern oder mit den Kleinsten die verschiedensten Angebote machen. Auch nehmen wir uns manchmal vorsätzlich zurück und beobachten, wie sich die Kinder in ihren sozialen Kompetenzen gegenseitig fördern. Da wir nur sehr wenig vorgefertigtes Spielmaterial haben, sind die Kinder sehr kreativ und erfinden sich Spiele mit Stock und Stein, Blättern und Gras...oder einfach ganz mit sich selbst. Langeweile kommt höchst selten auf.

12:30 Uhr

Wir singen unser Lied, welches den Kindern zeigt, dass nun die Spielezeit vorbei ist. Das ein oder andere Kind vespert nun noch seine Dose leer; dann finden wir uns in einem Abschlusskreis ein, um über den Tag miteinander zu erzählen.

13:00 Uhr – 13:30 Uhr

Nach einem Abschlusslied gehen wir wieder in Richtung Bauernhof, an welchem unser schöner Bring- und Abholplatz liegt. Hier warten oft schon die Eltern auf die Kinder.